Überspringen zu Hauptinhalt

Für einen besseren Vergleich
Drehen Sie den Bildschirm Ihres Smartphones!

Analisi criticità
Creazione Privacy Policy ad hoc
Installazione Privacy Policy
Generazione Cookie banner
Installazione Cookie banner
Raccolta del consenso
Lingue
Attivazione servizio
Silver
€/mese 39,00
Analisi criticità
Creazione Privacy Policy ad hoc
Installazione Privacy Policy
Generazione Cookie banner
Installazione Cookie banner
Fino a 25000 view/mese
Raccolta del consenso
NO
Lingue
Italiano
Attivazione servizio
Entro 48 ore
Gold
€/mese 59,00
Analisi criticità
Creazione Privacy Policy ad hoc
Installazione Privacy Policy
Generazione Cookie banner
Installazione Cookie banner
Fino a 50000 view/mese
Raccolta del consenso
NO
Lingue
Italiano + 1 estera
Attivazione servizio
Entro 24 ore
Platinum
€/mese 69,00
Analisi criticità
Creazione Privacy Policy ad hoc
Installazione Privacy Policy
Generazione Cookie banner
Installazione Cookie banner
Fino a 150000 view/mese
Raccolta del consenso
Lingue
Italiano + 5 estere
Attivazione servizio
Entro 12 ore - ASAP!

Um hohe Bußgelder zu vermeiden, muss Ihre Website eine schwindelerregende Anzahl von Gesetzen zu Webzugänglichkeit, Datensicherheit und Datenschutz der Benutzer einhalten. Wenn Ihre Website Daten von EU-Bürgern verarbeitet oder sammelt, müssen Sie die WordPress-DSGVO-Bestimmungen einhalten. Vereinfacht gesagt ist die DSGVO ein Datenschutzgesetz, das den Bürgern die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten zurückgeben soll. Ohne Zweifel wirkt sich die DSGVO auf die Art und Weise aus, wie das gesamte Internet mit Daten umgeht.

Im Allgemeinen bezieht sich Web-Compliance auf alle gesetzlichen Anforderungen, Richtlinien, Vorschriften und Standards, die Ihre Website für Benutzer einhalten muss. Personenbezogene Daten sind daher zu einer grundlegenden Unternehmensressource geworden, und das Recht, Menschen vor dem Missbrauch ihrer personenbezogenen Daten zu schützen, stellt im Zeitalter digitaler Informationen ein ernsthaftes Risiko und eine ernsthafte Sorge dar. Indem Sie einfach Ihre Haupt-WordPress-Installation aktualisieren, bereiten Sie sich bereits auf den Erfolg der DSGVO-Compliance vor.

Die meisten kleinen Unternehmen wurden auch darauf konditioniert, so viele Daten wie möglich über ihre Leads und Kunden zu sammeln, um ihr Marketing zu verbessern. Die meisten Unternehmen wissen jedoch nicht, was sie mit den gesammelten Daten tun oder wie sie diese Informationen sicher speichern können. Wir sind Gold Partner von Iubenda, führend im Online-Rechtssektor. Wir kümmern uns um die Erstellung der Datenschutzerklärung.

Ist die WordPress-DSGVO wichtig?

DSGVO steht für Allgemeine Datenschutzverordnung. Es handelt sich um ein Datenschutzgesetz, das am 14. April 2016 von der Europäischen Kommission zum Schutz der Rechte aller EU-Bürger und ihrer personenbezogenen Daten verabschiedet wurde. Die vollständige Definition der DSGVO-Verarbeitung umfasst: Erhebung, Registrierung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung, Änderung, Extraktion, Konsultation, Verwendung, Übermittlung, Offenlegung, Verbreitung, Kombination, Ausrichtung, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung von Daten.

Es gibt sieben Grundprinzipien, die für den Verantwortlichen unter der WordPress-DSGVO gelten. Die Daten werden rechtmäßig, korrekt und transparent verarbeitet. Zustimmung erforderlich. Sie müssen für einen bestimmten, eindeutigen und rechtmäßigen Zweck erhoben und nur für diesen Zweck verwendet werden. Darüber hinaus müssen personenbezogene Daten angemessen und relevant sein und die Erhebung auf das Notwendige beschränken. Personenbezogene Daten müssen korrekt und aktuell sein. Darüber hinaus dürfen sie nur für einen möglichst kurzen Zeitraum in identifizierbarer Form aufbewahrt und so verarbeitet werden, dass die Datensicherheit gewährleistet ist. Der Verantwortliche ist dafür verantwortlich, die Einhaltung dieser Grundsätze nachweisen zu können.

Um die Einhaltung ihrer Vorschriften sicherzustellen, hat die DSGVO das Recht, Bußgelder und Strafen gegen Unternehmen zu verhängen, die es versäumen, die geeigneten Schritte zur Einhaltung der WordPress-DSGVO zu unternehmen. Wenn Ihr Unternehmen Beziehungen zu europäischen Bürgern hat (d. h. wenn diese Ihre Website besuchen) und Sie sich an irgendeiner Art der Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligen, müssen Sie die DSGVO-Bestimmungen einhalten.

Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie

Eine Datenschutzrichtlinie ist eine Erklärung von Ihnen, die Informationen offenlegt, die auf Ihrer Website über Besucher gesammelt wurden. Dazu gehören Informationen, die durch Cookies, Registrierung, Kommentare, Registrierungsformulare usw. gesammelt werden. Diese Informationen werden normalerweise durch die Installation von Webanalysesoftware wie Google Analytics gesammelt. Benutzer stellen auch freiwillig Informationen zur Verfügung, indem sie ihre Informationen in den Kommentar-, Registrierungs- und Anmeldeformularen ausfüllen.

Darüber hinaus ist eine Datenschutzrichtlinie auch eine Erklärung, die offenlegt, wie diese Informationen verwendet werden. Zum Beispiel teilen Websitebesitzer, die Werbung über Websites Dritter schalten, diese Informationen normalerweise mit ihren Werbepartnern. Wenn Sie eine E-Mail-Liste erstellen, müssen Sie den Benutzern versichern, dass ihre E-Mail-Adressen nicht verkauft oder mit Websites von Drittanbietern geteilt werden. Haben Sie sich jemals gefragt, wie sich Websites Ihre Anmeldedaten merken oder wie die Artikel in Ihrem Online-Warenkorb dort bleiben, während Sie einkaufen? Es ist keine Zauberei, es sind tatsächlich winzige Datenstränge, die Cookies genannt werden.

Cookies erinnern sich an Ihr Surfverhalten, sodass Sie häufig die für Sie relevantesten Suchergebnisse sehen, wenn Sie Google oder andere Suchmaschinen verwenden. Es wurde entwickelt, um die Online-Privatsphäre zu schützen, indem es die Verbraucher darauf aufmerksam macht, wie Informationen über sie online gesammelt und verwendet werden, und ihnen die Möglichkeit gibt, dies zuzulassen oder nicht. Es speichert auch Ihre Passwörter, damit Sie sie sich nicht jedes Mal merken müssen, wenn Sie Websites besuchen. Es verfolgt auch Ihren Einkaufswagen, während Sie in einem Online-Shop stöbern, und zeigt Ihnen gezielte Werbung basierend auf Ihrem Surfverhalten.